Le Monde diplomatique
Abonnieren Sie unseren Newsletter, Ihre E-Mail:

Der Fleischatlas 2014
Daten und Fakten über Tiere als Nahrungsmittel. Kostenloser Download

NEU: Die aktuelle Ausgabe im tazshop Die nächste Ausgabe von LE MONDE diplomatique liegt am 9.5.2014 der taz bei. Ab dem 8.5.2014 gibt es sie separat am Kiosk oder im tazshop

Kunst in LE MONDE diplomatique

Kunst in der aktuellen Ausgabe:

Lynne Cohen

Die Künstlerin, 1944 in Racine (Wisconsin) geboren, und heute in Montreal lebend, fotografiert keineswegs nur Stühle, auch wenn unsere hier gezeigte Auswahl dies nahelegen könnte. Die Aufnahmen sind jedoch insofern repräsentativ für ihr Werk, als Cohen ausschließlich öffentliche und private Interieurs fotografiert. Menschen sind so gut wie nie zu sehen, und dennoch kann man gar nicht anders, als sich vorzustellen, wer wohl diese Interieurs eingerichtet hat und wer sie nutzt. Die Arbeiten zeichnen sich durch eine formale Strenge aus und haben dabei gleichzeitig etwas Unheimliches und manchmal sogar Groteskes. Bis zum 11. Mai 2014 zeigt die FundaciĆ³n Mapfre in Madrid eine Einzelausstellung der Künstlerin. In Deutschland wird Lynne Cohen von der Galerie Wilma Tolksdorf, Frankfurt, vertreten. Wir danken der Galerie für das Bildmaterial, dessen Copyright bei Lynne Cohen liegt.
www.wilmatolksdorf.de, www.lynne-cohen.com

Wilhelm Werthern

In jeder Ausgabe: KünstlerIn des Monats

In jeder Ausgabe präsentiert die deutschsprachige LE MONDE diplomatique eine/n (zumeist zeitgenössische/n) KünstlerIn mit ausgewählten Werken. So erhalten unsere LeserInnen kleine Einblicke in außersprachliche Darstellungen und Verarbeitungen individueller wie gesellschaftlicher Prozesse. Neben einem kurzen einführenden Text gibt es Hinweise auf aktuelle Ausstellungen und Kataloge zum Weitersehen.