Le Monde diplomatique
Abonnieren Sie unseren Newsletter, Ihre E-Mail:

Der Fleischatlas 2014
Daten und Fakten über Tiere als Nahrungsmittel. Kostenloser Download

NEU: Die aktuelle Ausgabe im tazshop Die nächste Ausgabe von LE MONDE diplomatique liegt am 12.9.2014 der taz bei. Ab dem 11.9.2014 gibt es sie separat am Kiosk oder im tazshop

Kunst in LE MONDE diplomatique

Kunst in der aktuellen Ausgabe:

Meydad Eliyahu

Der israelische Künstler Meydad Eliyahu, geboren 1983, hat unter anderem in Jerusalem und Japan studiert und lebt und arbeitet heute in Jerusalem. In seinen Arbeiten schafft er eine neue, fantasievolle Wirklichkeit, indem er eigene visuelle Erinnerungen mit Dingen aus dem Alltag, aber auch mit Motiven aus der Kunstgeschichte oder auch von Fotos kombiniert. Seine Bilder speisen sich aus Fakt und Fiktion, Erinnerungen und Fantasie, und deshalb hat er sich dafür entschieden, die Serie "Urerinnerungen", in denen er sich mit seinen eigenen Kindheitserinnerungen auseinandersetzt, auf aufgeschlagene Bücher zu malen, sind doch Bücher ebenfalls Speicher von Erinnerungen und Wissen und enthalten eine Mischung aus Fakt und Fiktion. Dass die Arbeiten eindeutig figurativ, aber doch undeutlich sind, passt zu ihrem Wesen als Erinnerungsbilder. Gleichzeitig haben sie, wiewohl Malerei, etwas Objekthaftes. www.meydadeliyahu.com

Wilhelm Werthern

In jeder Ausgabe: KünstlerIn des Monats

In jeder Ausgabe präsentiert die deutschsprachige LE MONDE diplomatique eine/n (zumeist zeitgenössische/n) KünstlerIn mit ausgewählten Werken. So erhalten unsere LeserInnen kleine Einblicke in außersprachliche Darstellungen und Verarbeitungen individueller wie gesellschaftlicher Prozesse. Neben einem kurzen einführenden Text gibt es Hinweise auf aktuelle Ausstellungen und Kataloge zum Weitersehen.