Le Monde diplomatique
Abonnieren Sie unseren Newsletter, Ihre E-Mail:

Der Fleischatlas 2014
Daten und Fakten über Tiere als Nahrungsmittel. Kostenloser Download

NEU: Die aktuelle Ausgabe im tazshop Die nächste Ausgabe von LE MONDE diplomatique liegt am 8.8.2014 der taz bei. Ab dem 7.8.2014 gibt es sie separat am Kiosk oder im tazshop

Die iso-Datei verwenden

Die iso-Datei hat ein Inhaltsverzeichnis, Sie können durch die Seiten blättern und hineinzoomen. Sie können auf die Abbildungen klicken und so Karten und Infografiken einzeln anschauen, vergrößern und abspeichern. Ein weiterer Vorteil gegenüber der Standard-pdf-Ausgabe ist, dass die Abbildungen eine höhere Auflösung haben.

Eine iso-Datei muss in ein sogenanntes "virtuelles" Laufwerk "eingelegt" werden. Die meisten Unix-basierten Betriebssysteme wie Linux und Mac OS X tun dies automatisch, ebenso Windows 8. Nutzer älterer Windows-Versionen müssen sich ein Tool herunterladen, z.B. die Freeware VirtualCloneDrive, die von Windows 98 bis Win8-64Bit alles unterstützt und kostenlos genutzt werden kann, Download von hier: www.slysoft.com/de/virtual-clonedrive.html

Installieren Sie das Programm und öffnen Sie über das Start-Menü Ihres Rechners den Windows Explorer. Auf der Ebene "Arbeitsplatz" erscheint nun ein weiteres (virtuelles) Laufwerk, z.B. Laufwerk D.

So öffnen Sie eine iso-Datei nach dem Download aus dem ekiosk:

Wählen Sie im Windows-Explorer die Datei Atlas_der_Globalisierung_2012.iso mit einem Klick auf die rechte Maustaste aus. Es erscheint ein Kontextmenü der Datei, unter anderem mit der  Option:

Image Datei laden (VirtualCloneDrive D:)

Klicken Sie diese mit der linken Maustaste an und die iso-Datei liegt "ausgepackt" im (virtuellen) Laufwerk, in diesem Beispiel in Laufwerk D.

Jetzt kann das Durchstöbern des Atlas beginnen. Anregende Lektüre!

ISO-Datei Ausprobieren